Arbeitsgericht Bielefeld

Bielefeld 2009 – 2013

Sicherung der Eingangssituation Arbeitsgericht im Justizzentrum Bielefeld für den BLB NRW

Das Justizzentrum Bielefeld wird aus Sicherheitsgründen nur über die vorhandenen Haupteingänge am Niederwall und an der Gerichtsstraße erschlossen. Um das Arbeitsgericht angemessen erreichen zu können, ist ein Verbindungsbaukörper mit einer Treppenanlage und einem behindertengerechten Aufzug zwischen Amtsgericht und Arbeitsgericht unter der besonderen Berücksichtigung des denkmalgeschützten Gebäudes erforderlich geworden. 

Als Lösung des Erschließungsproblems ist in der beengten Situation zwischen Alt- und Neubau ein kleiner, verglaster Verbindungsbaukörper entstanden. Der Einbau erfolgte während des laufenden Betriebs und den besonderen Anforderungen des Justizzentrums. 

Projektbeginn
(Beginn Planung)
August 2009
BaubeginnOktober 2012
FertigstellungApril 2013
Bauherr
Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen, Bielefeld