LTS

Herford 2012 – 2013

Erweiterung des bestehenden Kontorgebäudes für die Firma LTS/Rechtsanwälte – Wirtschaftsprüfer – Steuerberater im laufenden Betrieb.

Der 4-geschossige Neubau erweitert das bestehende Gebäudekonzept und erhält die Möglichkeit für einen dritten Bauabschnitt. Die Gestaltung und die Materialien orientieren sich am ersten Bauabschnitt, entwickeln jedoch in Form des gerahmten Kubus zur Eingangsseite hin und im Detail eine angemessene Eigenständigkeit.

Die Grundtemperierung der Büroflächen wird über Betonkernaktivierung mit der Möglichkeit der individuellen Nachregulierung der Räume über statische Heizflächen gewährleistet. In den Sommermonaten wird über die Erdwärmesondenanlagen und eine Natural-Cooling-Funktion die Kühlung erreicht.

Die Wärmeversorgung des Gebäudes erfolgt über eine Wärmepumpe. Die Verbundfensterkonstruktion auf der Südseite ist mit innen liegendem motorischem Sonnenschutz ausgestattet und erlaubt aufgrund von guten Schallschutzwerten ungestörtes Arbeiten. Das Flachdach wurde extensiv begrünt.

Nach Abschluss der Maßnahme wurde das Glasdach des ersten Bauabschnitts erneuert und mit einer Sonnenschutzverglasung ausgestattet. Trotz der strengen winterlichen Verhältnisse wurde der Termin im Kostenplan eingehalten.

Projektbeginn
(Beginn Planung)

2012
BaubeginnAugust 2012
FertigstellungApril 2013
Bauherr
Grundstücks­gesellschaft Bunsenstraße GmbH & Co. KG, Herford